Veranstaltungen Pfullendorf

Herzlich Willkommen in Pfullendorf!

Die ehemalige Reichsstadt Pfullendorf begeistert mit ihrer historischen Altstadt und den liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, die der Stadt bis heute ein mittelalterliches Flair verleihen. Das „Obertor“, die wohl schönste Doppeltoranlage im Bodenseegebiet, das Rathaus mit seinem historischen Sitzungssaal und einem einzigartigen Glasbilderzyklus aus der Frührenaissance, das Alte Haus von 1317 und die Stadtpfarrkirche St. Jakobus sind interessante Sehenswürdigkeiten, die man am besten auf einem Rundgang durch die Stadt entdeckt. Nach der Erkundung der Stadt auf eigene Faust, per Smartphone, im Rahmen einer klassischen Stadtführung oder auf den Spuren der Räuber und des Rotwelsch, lässt sich die Atmosphäre der Altstadt am besten in einem der Straßencafés genießen. Im historischen Stadtkern befindet sich neben dem Heimatmuseum und dem Museum der Stadtgeschichte auch die städtische Galerie „Alter Löwen“, die sich durch die Ausstellung namhafter Künstler weit über Pfullendorf hinaus einen Namen gemacht hat.
Pfullendorf bietet ganzjährig ein breites und unterhaltsames Veranstaltungs- und Kulturprogramm, welches sich auf unterschiedliche – teilweise auch außergewöhnliche - Veranstaltungsorte - verteilt. Ein beliebter Veranstaltungsort während der Sommer- und Herbstmonate ist der Seepark Linzgau vor den Toren der Stadt, welcher gleichzeitig abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten bietet.

Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie eines der zahlreichen Konzerte, Kleinkunstangebote, Ausstellungen, Lesungen und Vorträge und auch schon zur Tradition gewordene Veranstaltungsreihen und Feste!

Kontakt:
Ferienregion Nördlicher Bodensee / Tourist-Information Pfullendorf
Kirchplatz 1 (Am Marktplatz)
88630 Pfullendorf
Tel.: 07552-251131
Email: info@noerdlicher-bodensee.de
www.pfullendorf.de
www.noerdlicher-bodensee.de


Demnächst in Pfullendorf

Familienführung – Auf der Spur der Räuber durch Pfullendorf

Familienführung für Kinder und ihre Eltern mit dem Räuberbeauftragten Max Elsässer
 
Für Kinder und ihre Eltern geht es mit dem Räuberbeauftragten auf einen etwa 75-minütigen Räuberlehrgang. Gewappnet mit einem kleinen Frageheft starten Groß und Klein am Obertor. Neben dunklen Gefängniszellen im ehemaligen Stadttor gibt es noch Vieles mehr zu entdecken. Am Ende darf jeder kleine Räuberexperte sein persönliches Räuberzertifikat zur Erinnerung mit nach Hause nehmen.
 
Vor Max Elsässer muss sich übrigens niemand fürchten. Schließlich ist er ja lediglich ein Nachfahre der berühmt-berüchtigten Gauner aus früheren Zeiten und kein echter Räuber.
 
Die Familienführung dauert ca. 75 Minuten. Treffpunkt ist am Obertor.
Kinder bis 6 Jahre: kostenfrei
Kinder bis 10 Jahre: 3,- €
Erwachsene: 5,- €
 
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung unter Tel. 07552/2511-31 (Tourist-Info) gebeten.
 
Die Führung ist geeignet für Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren.

Die Mitnahme von Kinderwägen ist nicht ideal, da man eine Treppe hochgehen muss. Zur Not kann ein Kinderwagen aber mit der Hilfe einer weiteren Person hochgetragen werden.

 

Ort: Obertor, Martin-Schneller-Str. / Friedhofstr., 88630 Pfullendorf

Kostenlose Stadtführung durch die Pfullendorfer Altstadt

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche bis zum 30.10.2020.

Lernen Sie bei dieser historischen Stadtführung unter anderem das Wahrzeichen Pfullendorfs kennen: Das Obertor mit der wohl schönsten Doppeltoranlage im Bodenseegebiet. Die Führung schließt ebenfalls den historischen Marktplatz, das Rathaus, das Alte Haus von 1317 und die vielen schönen Fachwerkhäuser ein.

Beginn: 14.00 Uhr, Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden
Treffpunkt: Marktplatz/Tourist-Information
Keine Anmeldung erforderlich!
Die Freitagsführung findet von Mai bis Oktober immer freitags statt.

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

TAGUNG 800 Jahre Stadt Pfullendorf

Der Heimat- und Museumsverein mit seinem Arbeitskreis Geschichte will gemeinsam mit den Einwohnern von Pfullendorf das Jubiläumsfest begehen. Dazu erinnert er an die vergangenen 800 Jahre. In einer Tagung am 6. Juni 2020 kommen Mitglieder und Bürger zu Wort. In acht Beiträgen wird der Geschichte der Stadt gedacht. Das genau Programm folgt in Kürze.

 

Ort: Rats- und Bürgersaal, Kirchplatz 7, 88630 Pfullendorf

Familiensamstag & Naturerlebnistag in der Furtmühle

Ein Tag in Haus, Hof und Gelände, mit Groß und Klein, Tieren und Natur.
 
Die Familiensamstage auf der Furtmühle sind ein offenes Angebot für Jedermann:
An diesem Tag bietet das Haus Furtmühle von 11 bis 13 Uhr einen Brunch an und macht die Gemeinschaftsräume im Heimbereich somit ausnahmsweise auch Gästen zugänglich. Die Pädagogischen Fachkräfte der Mühle stehen für Fragen und Gespräche zur Verfügung, während Kinder und Jugendliche selbständig das Gelände erkunden können.
Nachmittags hat von 15.00 bis 17.00 Uhr das Mühlencafè geöffnet.
Neu sind in diesem Jahr die Naturerlebnistage für Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren, die von 10:00 bis 17:00 Uhr parallel zu den Familiensamstagen stattfinden. Hierfür wird um eine verbindliche Anmeldung gebeten.

Ort: Furtmühle, Kleinstadelhofen 11, 88630 Pfullendorf Kleinstadelhofen 11

Räuberbahn - Bahnerlebnis ab/bis Pfullendorf

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche bis zum 11.10.2020.

Sonderzugfahrten 3x täglich auf der Strecke Aulendorf, Altshausen, Hoßkirch, Ostrach, Burgweiler, Pfullendorf.
Weitere Infos unter: www.räuberbahn.de
 

Die viele Jahre stillgelegte Bahnstrecke wurde vor ein paar Jahren für die Sonderzugfahrten zwischen Aulendorf und Pfullendorf  reaktiviert.

Die Räuberbahn fährt jeden Sonn- und Feiertag von Mai bis Mitte Oktober auf der Strecke Aulendorf - Altshausen - Hoßkirch Königseggsee - Ostrach - Burgweiler - Pfullendorf.

Entdecken - Wandern - Genießen

Nur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt ist die historische Fachwerkstadt Pfullendorf. Genießen Sie hier einen Bummel durch die Altstadt und lassen sich von der örtlichen Gastronomie verwöhnen. Am westlichen Stadtrand bietet der Seepark Linzgau vielerlei Attraktionen wie beispielsweise das Strandbad, die Seepark-Golfanlagen oder den Wasserskipark u.v.m.

Kostenloser Fahrradtransport! Gruppen ab 10 Personen können sich unter info@bodo.de anmelden. Tickets direkt im Zug erhältlich.

Fahrplan 2020:

Aulendorf >> Pfullendorf

Aulendorf ab 09:25 // 13:25 // 16:25
Altshausen ab 09:35 // 13:35 // 16:35
Hoßkirch Königseggsee ab 09:48 // 13:48 // 16:48
Ostrach ab 10:02 // 14:02 // 17:02
Burgweiler ab 10:12 // 14:12 // 17:12
Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) an 10:27 // 14:27 // 17:27

Pfullendorf >> Aulendorf:

Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) ab 10:32 // 14:32 // 17:32
Burgweiler ab 10:46 // 14:46 // 17:46
Ostrach ab 10:56 // 14:56 // 17:56
Hoßkirch Königseggsee ab 11:08 // 15:08 // 18:08
Altshausen ab 11:25 // 15:25 // 18:25
Aulendorf an 11:34 // 15:34 // 18:34

Max Elsässer ist zu Gast auf der Räuberbahn am 01. Mai // 07. Juni // 05. Juli // 02. August // 06. September // 04. Oktober 2020

Ort: Pfullendorf, Bahnsteig am Stadtgarten

'Pfullendorf - Die Stadt im goldenen Schnitt'

2. Symposium zur mittelalterlichen Stadtplanung moderiert von Frieder Kammerer

Dienstag 9. Juni 2020, 20.00 Uhr: Treffen im Herzen der Stadt zum Sonnenuntergang vor dem alten Salzstadel in der Salzgasse.
- Beiträge zum Julianischen-Gregorianischen Kalender und Bezug zum 02. Juni (Peter Klink, Pfullendorf)
- Beitrag zum Salzhandel in Süddeutschland (Anneliese Pallmann, Ostrach)
- Musikalische Umrahmung
 
Samstag 13. Juni 2020, 9.30 bis 16.30 Uhr: Vorträge zur historischen Stadtplanung im Sitzungssaal der Stadt Pfullendorf
- Begrüßung, Einführung (Selina Armbruster, Architektin)
- Pfullendorf, die Stadt im Goldenen Schnitt (Kunstschmied und Denkmalpfleger, Peter Klink)
- Die Stadtgeometrie von Isny. Untersuchungen der Isnyer Stadtbefestigung nach der Pfullendorfer These (Vermessungsingenieur, Roland Manz und Fotograph Heinz Bucher, Isny)
- Die Kulturgeschichte des Pentagramms. Die Faszination einer perfekten Geometrie seit über 10.000 Jahren (Dr. Werner Robl, Berching, Oberpfalz)

Samstag 27. Juni 2020, Cafe Moccafloor, Marktplatz:

Pfullendorf und die Staufer
- Die Zeit bis zur Stadtgründung, Frieder Kammerer, Herdwangen
- Wer waren die Staufer? Peter Koblank, Oberkochen, Publizist und Redakteur der Internetpräsenz der Stauferstelen
- Die Stadtgründung von Pfullendorf bis zur Blüte, Peter Klink, Pfullendorf
 
Eintritt auf Spendenbasis

Ort: Alter Salzstadel, Salzgasse 5, 88630 Pfullendorf

Führung durch die Pfullendorfer Unterwelt – Kellerführung

Die Stadt Pfullendorf bietet wieder öffentliche Führungen durch die Pfullendorfer Unterwelt an.

Besichtigen Sie die einzigartigen historischen Sandsteinkeller unter der Altstadt, z.B. den Felsenkeller, und erfahren Sie im Rahmen einer spannenden Stadtführung mehr über das historische Pfullendorf.

Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: Marktplatz Pfullendorf
Anmeldung erforderlich bei der Tourist-Information unter Tel.: 07552-251131
Festes Schuhwerk und Taschenlampe nicht vergessen!
Hinweis: Für Kinder unter 6 Jahren ohne Begleitung ist diese Führung nicht geeignet. Temperaturen in den Kellern ganzjährig ca. 8-10 °C.
Die Führung findet nicht ausschließlich unterirdisch statt, sondern ist eine Kombination aus Keller und Stadtrundgang.
Teilnahmegebühr 4,- € pro Person.

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

Fußball-Lesung - Das Spiel lesen können

Die satirische Fuußballlesung zur Europameisterschaft

Thomas Schweinberger (alias Tom Schwebe), Kabarettist und Schauspieler, präsentiert reichlich selbst Verfasstes: Anekdoten, Polemiken, Stories und sogar Gedichte. Er liest aber auch aus Büchern von Fußball liebenden Kabarettisten, Schriftstellern und Ex-Fußball-Profis.

Die Lesung dauert 90 Minuten.
Der Vorleser ist rund.
Es wird das eine oder andere Wort fallen.
Verbale Fouls werden konsequent abgepfiffen.
Der Star sind die Autoren.


„Schwarz-weißes Shirt im Wunder-von-Bern-Look, Trillerpfeife, Fan-Rassel und jede Menge Ball-Bücher: Der Mann ist ein Freak. Ohne Schwebe hätten die Literaturfreunde etwas verpasst“, urteilt die Neue Westfälische Zeitung

Warnhinweis! Für humorbefreite Bayern-München-Fans ist der Abend unter Umständen kein Vergnügen.

Eintritt frei, Spenden erwünscht.

Ort: Stadionrestaurant, Tiefental 1, 88630 Pfullendorf

MUSIKPROB 2020 - BRASS-FESTIVAL

5-jähriges Jubiläum: Brass Spaß ohne Grenzen

Im Seepark Pfullendorf findet vom 11.-14. Juni 2020 zum 5. Mal ein Brass- & Blasmusikfestival der Extraklasse statt.

Donnerstag bis Sonntag - vier Tage Brass- und Blasmusik-Acts in höchster Güte und in einer mega Atmosphäre. Es ist wieder für jeden etwas dabei. Von der klassischen böhmisch-mährischen Kapelle bis hin zu teils internationalen Top-Bands aus der Brass-Szene.

Das Line-Up wird auch 2020 wieder vom aller Feinsten sein. So werden im Jubiläumsjahr unter anderem folgende die Musikprob-Bühnen bebrassen:

La Brass Banda
Thilo Wolf Rock the Big Band
Vierablech
Soulkitchen Band
Bozen Brass
Thomas Gansch-Brass-Master 2020
Steinbach Big Band
Rüdiger Baldauf mit Jackson Trip
Druckluft aus Bonn
Moses Concas Beatbox | Harmonica | Voice
Ob8Blech
Das ultimative Alphorntreffen
Gesamtspiel mit Orchester
Blech & Co
Die Jauchzaaa
Blaskapelle Peng
Alpenblech
Mega Alphorntreffen
Trio SBS
Caballo Negro
Plettenberger Stammtischmusig
5er-Blech
DeSchowieda
Muckasäck
Die Fexer
Deienmooser Gretleband
Moses Concas Beatbox | Harmonica | Voice
Die Almdudler
Filterländer

Informationen zu allen Tickets und Preisen unter https://www.musikprob.party/tickets/

 

Ort: Seepark Linzgau, 88630 Pfullendorf

MUSIKPROB 2020 - BRASS-FESTIVAL

5-jähriges Jubiläum: Brass Spaß ohne Grenzen

Im Seepark Pfullendorf findet vom 11.-14. Juni 2020 zum 5. Mal ein Brass- & Blasmusikfestival der Extraklasse statt.

Donnerstag bis Sonntag - vier Tage Brass- und Blasmusik-Acts in höchster Güte und in einer mega Atmosphäre. Es ist wieder für jeden etwas dabei. Von der klassischen böhmisch-mährischen Kapelle bis hin zu teils internationalen Top-Bands aus der Brass-Szene.

Das Line-Up wird auch 2020 wieder vom aller Feinsten sein. So werden im Jubiläumsjahr unter anderem folgende die Musikprob-Bühnen bebrassen:

La Brass Banda
Thilo Wolf Rock the Big Band
Vierablech
Soulkitchen Band
Bozen Brass
Thomas Gansch-Brass-Master 2020
Steinbach Big Band
Rüdiger Baldauf mit Jackson Trip
Druckluft aus Bonn
Moses Concas Beatbox | Harmonica | Voice
Ob8Blech
Das ultimative Alphorntreffen
Gesamtspiel mit Orchester
Blech & Co
Die Jauchzaaa
Blaskapelle Peng
Alpenblech
Mega Alphorntreffen
Trio SBS
Caballo Negro
Plettenberger Stammtischmusig
5er-Blech
DeSchowieda
Muckasäck
Die Fexer
Deienmooser Gretleband
Moses Concas Beatbox | Harmonica | Voice
Die Almdudler
Filterländer

Informationen zu allen Tickets und Preisen unter https://www.musikprob.party/tickets/

 

Ort: Seepark Linzgau, 88630 Pfullendorf

Kostenlose Stadtführung durch die Pfullendorfer Altstadt

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche bis zum 30.10.2020.

Lernen Sie bei dieser historischen Stadtführung unter anderem das Wahrzeichen Pfullendorfs kennen: Das Obertor mit der wohl schönsten Doppeltoranlage im Bodenseegebiet. Die Führung schließt ebenfalls den historischen Marktplatz, das Rathaus, das Alte Haus von 1317 und die vielen schönen Fachwerkhäuser ein.

Beginn: 14.00 Uhr, Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden
Treffpunkt: Marktplatz/Tourist-Information
Keine Anmeldung erforderlich!
Die Freitagsführung findet von Mai bis Oktober immer freitags statt.

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

MUSIKPROB 2020 - BRASS-FESTIVAL

5-jähriges Jubiläum: Brass Spaß ohne Grenzen

Im Seepark Pfullendorf findet vom 11.-14. Juni 2020 zum 5. Mal ein Brass- & Blasmusikfestival der Extraklasse statt.

Donnerstag bis Sonntag - vier Tage Brass- und Blasmusik-Acts in höchster Güte und in einer mega Atmosphäre. Es ist wieder für jeden etwas dabei. Von der klassischen böhmisch-mährischen Kapelle bis hin zu teils internationalen Top-Bands aus der Brass-Szene.

Das Line-Up wird auch 2020 wieder vom aller Feinsten sein. So werden im Jubiläumsjahr unter anderem folgende die Musikprob-Bühnen bebrassen:

La Brass Banda
Thilo Wolf Rock the Big Band
Vierablech
Soulkitchen Band
Bozen Brass
Thomas Gansch-Brass-Master 2020
Steinbach Big Band
Rüdiger Baldauf mit Jackson Trip
Druckluft aus Bonn
Moses Concas Beatbox | Harmonica | Voice
Ob8Blech
Das ultimative Alphorntreffen
Gesamtspiel mit Orchester
Blech & Co
Die Jauchzaaa
Blaskapelle Peng
Alpenblech
Mega Alphorntreffen
Trio SBS
Caballo Negro
Plettenberger Stammtischmusig
5er-Blech
DeSchowieda
Muckasäck
Die Fexer
Deienmooser Gretleband
Moses Concas Beatbox | Harmonica | Voice
Die Almdudler
Filterländer

Informationen zu allen Tickets und Preisen unter https://www.musikprob.party/tickets/

 

Ort: Seepark Linzgau, 88630 Pfullendorf

44. Baden-Württembergisches Alphornbläsertreffen in Pfullendorf

Samstag
9:00 Uhr Alphorn-Workshop mit Berthold Schick in Pfullendorf
13:45 Abschlusskonzert im Rahmen des Festivals

 

Sonntag
12:00 Eröffnung mit Gesamtchor auf dem Marktplatz der Stadt Pfullendorf
12:30 Uhr Alphorngruppen stellen sich auf dem Marktplatz abwechselnd muikalisch vor
15:45 Uhr Abschlussgesamtchor un Verabschiedung auf der 'Musikprob'

Verpflegung auf der Musikprob und durch die Gastronomie am Marktplatz

Das 44. Baden-württembergische Alphornbläsertreffen am 13./14. Juni 2020 ist eingebettet in das 800-jährige Stadtjubiläum der Stadt Pfullendorf. Und zugleich steht es unter dem Motto „Alphorn meets brass“ – denn auch eine Einbindung in das 5. Brass Festival MUSIKPROB in Pfullendorf ist gelungen.

Das Alphornbläsertreffen startet traditionell mit einem Alphornworkshop für Fortgeschrittene am Samstag, 13. Juni mit Berthold Schick. Hier gibt der Alphorn-Profi Berthold Schick Hilfestellung und Tipps – sowohl zur Optimierung der individuellen Spielmethodik und zum Ansatz wie auch zum stilgerechten Alphornspiel im Ensemble. Die Ergebnisse des Workshops werden dann im Rahmen eines Abschlusskonzerts um 13:45 Uhr im Rahmen des 5. Brass Festivals MUSIKPROB im Seepark in Pfullendorf präsentiert.

Am Sonntag umrahmen Alphörner den Gottesdienst auf dem Brass Festival MUSIKPROB, der zugleich den Familiensonntag einleitet. Anschließend treffen sich die Alphörner auf dem Marktplatz der Stadt Pfullendorf. Dort wird dann mit einem Gesamtchor das 44. Baden-Württembergische Alphornbläsertreffen eröffnet – als Bestandteil des Festjahres anlässlich des 800-jährigen Stadtjubiläums der Stadt Pfullendorf. Im Anschluss stellen sich dann die teilnehmenden Alphorngruppen auf dem Marktplatz den anwesenden Liebhabern der Alphornmusik vor. Für das leibliche Wohl sorgen hier die Gastronomen um den Marktplatz.

Dann findet ein Ortswechsel in den Seepark statt, denn um 15:45 Uhr endet das Alphornbläsertreffen mit einem Gesamtchor beim 5. Brass Festival MUSIKPROB.

Über 100 Alphörner sind am 14. Juni auf dem Marktplatz in Pfullendorf zu hören. Genießen Sie musikalische Vorträge der Einzelgruppen sowie auch den Gemeinschaftschor aller teilnehmenden Alphornbläser/innen aus ganz Deutschland sowie dem benachbarten Ausland.

 

Ort: Seepark Linzgau, 88630 Pfullendorf und Marktplatz Pfullendorf

'Pfullendorf - Die Stadt im goldenen Schnitt'

"Pfullendorf,  die Stadt im goldenen Schnitt“

2. Symposium zur mittelalterlichen Stadtplanung moderiert von Frieder Kammerer, Herdwangen


Dienstag 9. Juni 2020 Dienstag 20.00 Uhr
Treffen im Herzen der Stadt zum Sonnenuntergang vor dem alten Salzstadel in der Salzgasse.
-Beiträge zum Julianischen-Gregorianischen Kalender und Bezug zum 02. Juni (Peter Klink, Pfullendorf)
-Beitrag zum Salzhandel in Süddeutschland (Anneliese Pallmann, Ostrach)
-Musikalische Umrahmung

Samstag 13. Juni 2020 9.30 bis 16.30 Uhr
Vorträge zur historischen Stadtplanung im Sitzungssaal der Stadt Pfullendorf
-Begrüßung, Einführung (Selina Armbruster, Architektin)
-Pfullendorf, die Stadt im Goldenen Schnitt (Kunstschmied und Denkmalpfleger, Peter Klink)
-Die Stadtgeometrie von Isny. Untersuchungen der Isnyer Stadtbefestigung nach der Pfullendorfer These (Vermessungsingenieur, Roland Manz und Fotograph Heinz Bucher, Isny)
-Die Kulturgeschichte des Pentagramms. Die Faszination einer perfekten Geometrie seit über 10.000 Jahren (Dr. Werner Robl, Berching, Oberpfalz)

Samstag 27. Juni 2020, Cafe Moccafloor, Marktplatz


Pfullendorf und die Staufer
-Die Zeit bis zur Stadtgründung, Frieder Kammerer, Herdwangen
-Wer waren die Staufer?, Peter Koblank, Oberkochen, Publizist und Redakteur der Internetpräsenz der Stauferstelen
-Die Stadtgründung von Pfullendorf bis zur Blüte, Peter Klink, Pfullendorf

Ort: Rats- und Bürgersaal, Kirchplatz 7, 88630 Pfullendorf

Räuberbahn - Bahnerlebnis ab/bis Pfullendorf

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche bis zum 11.10.2020.

Sonderzugfahrten 3x täglich auf der Strecke Aulendorf, Altshausen, Hoßkirch, Ostrach, Burgweiler, Pfullendorf.
Weitere Infos unter: www.räuberbahn.de
 

Die viele Jahre stillgelegte Bahnstrecke wurde vor ein paar Jahren für die Sonderzugfahrten zwischen Aulendorf und Pfullendorf  reaktiviert.

Die Räuberbahn fährt jeden Sonn- und Feiertag von Mai bis Mitte Oktober auf der Strecke Aulendorf - Altshausen - Hoßkirch Königseggsee - Ostrach - Burgweiler - Pfullendorf.

Entdecken - Wandern - Genießen

Nur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt ist die historische Fachwerkstadt Pfullendorf. Genießen Sie hier einen Bummel durch die Altstadt und lassen sich von der örtlichen Gastronomie verwöhnen. Am westlichen Stadtrand bietet der Seepark Linzgau vielerlei Attraktionen wie beispielsweise das Strandbad, die Seepark-Golfanlagen oder den Wasserskipark u.v.m.

Kostenloser Fahrradtransport! Gruppen ab 10 Personen können sich unter info@bodo.de anmelden. Tickets direkt im Zug erhältlich.

Fahrplan 2020:

Aulendorf >> Pfullendorf

Aulendorf ab 09:25 // 13:25 // 16:25
Altshausen ab 09:35 // 13:35 // 16:35
Hoßkirch Königseggsee ab 09:48 // 13:48 // 16:48
Ostrach ab 10:02 // 14:02 // 17:02
Burgweiler ab 10:12 // 14:12 // 17:12
Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) an 10:27 // 14:27 // 17:27

Pfullendorf >> Aulendorf:

Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) ab 10:32 // 14:32 // 17:32
Burgweiler ab 10:46 // 14:46 // 17:46
Ostrach ab 10:56 // 14:56 // 17:56
Hoßkirch Königseggsee ab 11:08 // 15:08 // 18:08
Altshausen ab 11:25 // 15:25 // 18:25
Aulendorf an 11:34 // 15:34 // 18:34

Max Elsässer ist zu Gast auf der Räuberbahn am 01. Mai // 07. Juni // 05. Juli // 02. August // 06. September // 04. Oktober 2020

Ort: Pfullendorf, Bahnsteig am Stadtgarten

MUSIKPROB 2020 - BRASS-FESTIVAL

5-jähriges Jubiläum: Brass Spaß ohne Grenzen

Im Seepark Pfullendorf findet vom 11.-14. Juni 2020 zum 5. Mal ein Brass- & Blasmusikfestival der Extraklasse statt.

Donnerstag bis Sonntag - vier Tage Brass- und Blasmusik-Acts in höchster Güte und in einer mega Atmosphäre. Es ist wieder für jeden etwas dabei. Von der klassischen böhmisch-mährischen Kapelle bis hin zu teils internationalen Top-Bands aus der Brass-Szene.

Das Line-Up wird auch 2020 wieder vom aller Feinsten sein. So werden im Jubiläumsjahr unter anderem folgende die Musikprob-Bühnen bebrassen:

La Brass Banda
Thilo Wolf Rock the Big Band
Vierablech
Soulkitchen Band
Bozen Brass
Thomas Gansch-Brass-Master 2020
Steinbach Big Band
Rüdiger Baldauf mit Jackson Trip
Druckluft aus Bonn
Moses Concas Beatbox | Harmonica | Voice
Ob8Blech
Das ultimative Alphorntreffen
Gesamtspiel mit Orchester
Blech & Co
Die Jauchzaaa
Blaskapelle Peng
Alpenblech
Mega Alphorntreffen
Trio SBS
Caballo Negro
Plettenberger Stammtischmusig
5er-Blech
DeSchowieda
Muckasäck
Die Fexer
Deienmooser Gretleband
Moses Concas Beatbox | Harmonica | Voice
Die Almdudler
Filterländer

Informationen zu allen Tickets und Preisen unter https://www.musikprob.party/tickets/

 

Ort: Seepark Linzgau, 88630 Pfullendorf

44. Baden-Württembergisches Alphornbläsertreffen in Pfullendorf

Samstag
9:00 Uhr Alphorn-Workshop mit Berthold Schick in Pfullendorf
13:45 Abschlusskonzert im Rahmen des Festivals

 

Sonntag
12:00 Eröffnung mit Gesamtchor auf dem Marktplatz der Stadt Pfullendorf
12:30 Uhr Alphorngruppen stellen sich auf dem Marktplatz abwechselnd muikalisch vor
15:45 Uhr Abschlussgesamtchor un Verabschiedung auf der 'Musikprob'

Verpflegung auf der Musikprob und durch die Gastronomie am Marktplatz

Das 44. Baden-württembergische Alphornbläsertreffen am 13./14. Juni 2020 ist eingebettet in das 800-jährige Stadtjubiläum der Stadt Pfullendorf. Und zugleich steht es unter dem Motto „Alphorn meets brass“ – denn auch eine Einbindung in das 5. Brass Festival MUSIKPROB in Pfullendorf ist gelungen.

Das Alphornbläsertreffen startet traditionell mit einem Alphornworkshop für Fortgeschrittene am Samstag, 13. Juni mit Berthold Schick. Hier gibt der Alphorn-Profi Berthold Schick Hilfestellung und Tipps – sowohl zur Optimierung der individuellen Spielmethodik und zum Ansatz wie auch zum stilgerechten Alphornspiel im Ensemble. Die Ergebnisse des Workshops werden dann im Rahmen eines Abschlusskonzerts um 13:45 Uhr im Rahmen des 5. Brass Festivals MUSIKPROB im Seepark in Pfullendorf präsentiert.

Am Sonntag umrahmen Alphörner den Gottesdienst auf dem Brass Festival MUSIKPROB, der zugleich den Familiensonntag einleitet. Anschließend treffen sich die Alphörner auf dem Marktplatz der Stadt Pfullendorf. Dort wird dann mit einem Gesamtchor das 44. Baden-Württembergische Alphornbläsertreffen eröffnet – als Bestandteil des Festjahres anlässlich des 800-jährigen Stadtjubiläums der Stadt Pfullendorf. Im Anschluss stellen sich dann die teilnehmenden Alphorngruppen auf dem Marktplatz den anwesenden Liebhabern der Alphornmusik vor. Für das leibliche Wohl sorgen hier die Gastronomen um den Marktplatz.

Dann findet ein Ortswechsel in den Seepark statt, denn um 15:45 Uhr endet das Alphornbläsertreffen mit einem Gesamtchor beim 5. Brass Festival MUSIKPROB.

Über 100 Alphörner sind am 14. Juni auf dem Marktplatz in Pfullendorf zu hören. Genießen Sie musikalische Vorträge der Einzelgruppen sowie auch den Gemeinschaftschor aller teilnehmenden Alphornbläser/innen aus ganz Deutschland sowie dem benachbarten Ausland.

 

Ort: Seepark Linzgau, 88630 Pfullendorf und Marktplatz Pfullendorf

Gaunertreff und Räuberzinken

Der Ganove Grandscharle entführt Euch in das Jahr 1820 und lehrt Euch nicht nur das Rotwelsch. Folgt seinen Spuren (Zinken) und seid sicher: auch im dämmrigen Natur-Felsenkeller kennt sich der Räuber bestens aus!
 
Programm:
16:00 - 17.30 Uhr: Pfullendorfer Räuberführung (Treffpunkt Obertor)
ab 17.30 Uhr: Räubermahl im Felsenkeller: - Räuberdinnele- für Erwachsene Räuberschnäpsle- für Kinder kleines Dessert (Eis)
 
Wichtige Hinweise: Treffpunkt: Obertor Pfullendorf, oberhalb des Tors in Richtung Krankenhaus
Teilnehmer: min. 10 max. 30 Pers.
Anmeldung erforderlich unter Tel. 07552-92090 oder per E-Mail an info@adler-hotel.de bis spätestens 3 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung.
Findet bei jedem Wetter statt!
Teilnahmegebühr: Erwachsene: 15,00 €, Kinder (6 - 11 Jahre): 10,00 €

Ort: Obertor, Martin-Schneller-Str. / Friedhofstr., 88630 Pfullendorf

Großes Stadtfest in der Altstadt

Am Wochenende vom 19. - 21. Juni 2020 wird es bunt und laut in den Gassen der Altstadt. „Pfullendorf feiert“ sich selbst und lädt herzlich in die Altstadt ein. Das Festwochenende bietet nicht nur musikalische und kulinarische Höhepunkte. Gestartet wird freitags mit dem Schwerpunkt „Illumination, Feuer und Jonglage“. Der Samstag steht im Zeichen eines klassischen Stadtfestes. Am Sonntag wird mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz gestartet, gefolgt vom klassischen Frühschoppen. Zusätzlich findet am Sonntag ein großes Seifenkistenrennen statt, bei dem allerlei besondere Fahrzeuge und Unikate durch die Stadt flitzen werden.

Ort: Altstadt Pfullendorf

Kostenlose Stadtführung durch die Pfullendorfer Altstadt

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche bis zum 30.10.2020.

Lernen Sie bei dieser historischen Stadtführung unter anderem das Wahrzeichen Pfullendorfs kennen: Das Obertor mit der wohl schönsten Doppeltoranlage im Bodenseegebiet. Die Führung schließt ebenfalls den historischen Marktplatz, das Rathaus, das Alte Haus von 1317 und die vielen schönen Fachwerkhäuser ein.

Beginn: 14.00 Uhr, Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden
Treffpunkt: Marktplatz/Tourist-Information
Keine Anmeldung erforderlich!
Die Freitagsführung findet von Mai bis Oktober immer freitags statt.

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

Großes Stadtfest in der Altstadt

Am Wochenende vom 19. - 21. Juni 2020 wird es bunt und laut in den Gassen der Altstadt. „Pfullendorf feiert“ sich selbst und lädt herzlich in die Altstadt ein. Das Festwochenende bietet nicht nur musikalische und kulinarische Höhepunkte. Gestartet wird freitags mit dem Schwerpunkt „Illumination, Feuer und Jonglage“. Der Samstag steht im Zeichen eines klassischen Stadtfestes. Am Sonntag wird mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz gestartet, gefolgt vom klassischen Frühschoppen. Zusätzlich findet am Sonntag ein großes Seifenkistenrennen statt, bei dem allerlei besondere Fahrzeuge und Unikate durch die Stadt flitzen werden.

Ort: Altstadt Pfullendorf

Räuberbahn - Bahnerlebnis ab/bis Pfullendorf

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche bis zum 11.10.2020.

Sonderzugfahrten 3x täglich auf der Strecke Aulendorf, Altshausen, Hoßkirch, Ostrach, Burgweiler, Pfullendorf.
Weitere Infos unter: www.räuberbahn.de
 

Die viele Jahre stillgelegte Bahnstrecke wurde vor ein paar Jahren für die Sonderzugfahrten zwischen Aulendorf und Pfullendorf  reaktiviert.

Die Räuberbahn fährt jeden Sonn- und Feiertag von Mai bis Mitte Oktober auf der Strecke Aulendorf - Altshausen - Hoßkirch Königseggsee - Ostrach - Burgweiler - Pfullendorf.

Entdecken - Wandern - Genießen

Nur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt ist die historische Fachwerkstadt Pfullendorf. Genießen Sie hier einen Bummel durch die Altstadt und lassen sich von der örtlichen Gastronomie verwöhnen. Am westlichen Stadtrand bietet der Seepark Linzgau vielerlei Attraktionen wie beispielsweise das Strandbad, die Seepark-Golfanlagen oder den Wasserskipark u.v.m.

Kostenloser Fahrradtransport! Gruppen ab 10 Personen können sich unter info@bodo.de anmelden. Tickets direkt im Zug erhältlich.

Fahrplan 2020:

Aulendorf >> Pfullendorf

Aulendorf ab 09:25 // 13:25 // 16:25
Altshausen ab 09:35 // 13:35 // 16:35
Hoßkirch Königseggsee ab 09:48 // 13:48 // 16:48
Ostrach ab 10:02 // 14:02 // 17:02
Burgweiler ab 10:12 // 14:12 // 17:12
Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) an 10:27 // 14:27 // 17:27

Pfullendorf >> Aulendorf:

Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) ab 10:32 // 14:32 // 17:32
Burgweiler ab 10:46 // 14:46 // 17:46
Ostrach ab 10:56 // 14:56 // 17:56
Hoßkirch Königseggsee ab 11:08 // 15:08 // 18:08
Altshausen ab 11:25 // 15:25 // 18:25
Aulendorf an 11:34 // 15:34 // 18:34

Max Elsässer ist zu Gast auf der Räuberbahn am 01. Mai // 07. Juni // 05. Juli // 02. August // 06. September // 04. Oktober 2020

Ort: Pfullendorf, Bahnsteig am Stadtgarten

Großes Stadtfest in der Altstadt

Am Wochenende vom 19. - 21. Juni 2020 wird es bunt und laut in den Gassen der Altstadt. „Pfullendorf feiert“ sich selbst und lädt herzlich in die Altstadt ein. Das Festwochenende bietet nicht nur musikalische und kulinarische Höhepunkte. Gestartet wird freitags mit dem Schwerpunkt „Illumination, Feuer und Jonglage“. Der Samstag steht im Zeichen eines klassischen Stadtfestes. Am Sonntag wird mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz gestartet, gefolgt vom klassischen Frühschoppen. Zusätzlich findet am Sonntag ein großes Seifenkistenrennen statt, bei dem allerlei besondere Fahrzeuge und Unikate durch die Stadt flitzen werden.

Ort: Altstadt Pfullendorf

Seifenkistenrennen

Ob alleine oder gemeinsam mit Kollegen, Freunden oder der Familie. Ob zuhause in der eigenen Werkstatt, im Betrieb oder in der offenen Seifenkistenwerkstatt der Kinder- und Jugendkunstschule, in der du von einem umfangreichen Erfahrungsschatz profitierst und dir mit Hilfe deine eigene Kiste bauen kannst.

07:00 - 10:00 Uhr Aufbau und Streckensicherung

10:00 - 11:30 Uhr Startnummernausgabe, Streckenbegehung und techn. Abnahme

11:30 - 12:30 Uhr Probelauf

12:30 - 12:45 Uhr Eröffnung

12:45 - 13:30 Uhr Kinder und Jugendliche mit nicht fahrtüchtigen Kisten

13:30 - 13:45 Uhr Rücktransport, Bekanntmachung Wahl schönste Kiste, Vorbereitung

13:45 - 14:45 Uhr Erster Durchgang

14:45 - 15:00 Uhr Pause

15:00 - 16:00 Uhr Zweiter Durchgang

16:00 - 16:30 Uhr Zeitüberbrückung mit Pfullendorfer Prominenz (ohne Wertung)

16:30 - 17:00 Uhr Siegerehrung

ab 17:00 Uhr Rückbau

Nähere Informationen/Anmeldeformular finden Sie auf https://www.pfullendorf.de/stadt/wirtschaft/seifenkistenrennen/

Ort: Pfullendorf

Kostenlose Stadtführung durch die Pfullendorfer Altstadt

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche bis zum 30.10.2020.

Lernen Sie bei dieser historischen Stadtführung unter anderem das Wahrzeichen Pfullendorfs kennen: Das Obertor mit der wohl schönsten Doppeltoranlage im Bodenseegebiet. Die Führung schließt ebenfalls den historischen Marktplatz, das Rathaus, das Alte Haus von 1317 und die vielen schönen Fachwerkhäuser ein.

Beginn: 14.00 Uhr, Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden
Treffpunkt: Marktplatz/Tourist-Information
Keine Anmeldung erforderlich!
Die Freitagsführung findet von Mai bis Oktober immer freitags statt.

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

'Pfullendorf - Die Stadt im goldenen Schnitt'

"Pfullendorf,  die Stadt im goldenen Schnitt“

2. Symposium zur mittelalterlichen Stadtplanung moderiert von Frieder Kammerer, Herdwangen


Dienstag 9. Juni 2020 Dienstag 20.00 Uhr
Treffen im Herzen der Stadt zum Sonnenuntergang vor dem alten Salzstadel in der Salzgasse.
-Beiträge zum Julianischen-Gregorianischen Kalender und Bezug zum 02. Juni (Peter Klink, Pfullendorf)
-Beitrag zum Salzhandel in Süddeutschland (Anneliese Pallmann, Ostrach)
-Musikalische Umrahmung

Samstag 13. Juni 2020 9.30 bis 16.30 Uhr
Vorträge zur historischen Stadtplanung im Sitzungssaal der Stadt Pfullendorf
-Begrüßung, Einführung (Selina Armbruster, Architektin)
-Pfullendorf, die Stadt im Goldenen Schnitt (Kunstschmied und Denkmalpfleger, Peter Klink)
-Die Stadtgeometrie von Isny. Untersuchungen der Isnyer Stadtbefestigung nach der Pfullendorfer These (Vermessungsingenieur, Roland Manz und Fotograph Heinz Bucher, Isny)
-Die Kulturgeschichte des Pentagramms. Die Faszination einer perfekten Geometrie seit über 10.000 Jahren (Dr. Werner Robl, Berching, Oberpfalz)

Samstag 27. Juni 2020, Cafe Moccafloor, Marktplatz

Pfullendorf und die Staufer
-Die Zeit bis zur Stadtgründung, Frieder Kammerer, Herdwangen
-Wer waren die Staufer?, Peter Koblank, Oberkochen, Publizist und Redakteur der Internetpräsenz der Stauferstelen
-Die Stadtgründung von Pfullendorf bis zur Blüte, Peter Klink, Pfullendorf

Ort: Rats- und Bürgersaal, Kirchplatz 7, 88630 Pfullendorf

Räuberbahn - Bahnerlebnis ab/bis Pfullendorf

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche bis zum 11.10.2020.

Sonderzugfahrten 3x täglich auf der Strecke Aulendorf, Altshausen, Hoßkirch, Ostrach, Burgweiler, Pfullendorf.
Weitere Infos unter: www.räuberbahn.de
 

Die viele Jahre stillgelegte Bahnstrecke wurde vor ein paar Jahren für die Sonderzugfahrten zwischen Aulendorf und Pfullendorf  reaktiviert.

Die Räuberbahn fährt jeden Sonn- und Feiertag von Mai bis Mitte Oktober auf der Strecke Aulendorf - Altshausen - Hoßkirch Königseggsee - Ostrach - Burgweiler - Pfullendorf.

Entdecken - Wandern - Genießen

Nur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt ist die historische Fachwerkstadt Pfullendorf. Genießen Sie hier einen Bummel durch die Altstadt und lassen sich von der örtlichen Gastronomie verwöhnen. Am westlichen Stadtrand bietet der Seepark Linzgau vielerlei Attraktionen wie beispielsweise das Strandbad, die Seepark-Golfanlagen oder den Wasserskipark u.v.m.

Kostenloser Fahrradtransport! Gruppen ab 10 Personen können sich unter info@bodo.de anmelden. Tickets direkt im Zug erhältlich.

Fahrplan 2020:

Aulendorf >> Pfullendorf

Aulendorf ab 09:25 // 13:25 // 16:25
Altshausen ab 09:35 // 13:35 // 16:35
Hoßkirch Königseggsee ab 09:48 // 13:48 // 16:48
Ostrach ab 10:02 // 14:02 // 17:02
Burgweiler ab 10:12 // 14:12 // 17:12
Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) an 10:27 // 14:27 // 17:27

Pfullendorf >> Aulendorf:

Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) ab 10:32 // 14:32 // 17:32
Burgweiler ab 10:46 // 14:46 // 17:46
Ostrach ab 10:56 // 14:56 // 17:56
Hoßkirch Königseggsee ab 11:08 // 15:08 // 18:08
Altshausen ab 11:25 // 15:25 // 18:25
Aulendorf an 11:34 // 15:34 // 18:34

Max Elsässer ist zu Gast auf der Räuberbahn am 01. Mai // 07. Juni // 05. Juli // 02. August // 06. September // 04. Oktober 2020

Ort: Pfullendorf, Bahnsteig am Stadtgarten

Sommerfest der Narrengesellschaft Mottschieß

Das Fest beginnt um 10.00 Uhr mit dem Frühschoppen. Anschließend gibt es ein reichhaltiges Mittagessen sowie Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Es spielen die 'Flotten Grenzler' aus Burgweiler. Um 14.30 Uhr findet der traditionelle Hammellauf statt. Weitere Spiele runden das Programm ab.

Ort: Sauter-Halle Mottschieß, 88630 Pfullendorf Mottschieß

Führung im Obertor

Natürlich können Interessierte auch in diesem Jahr das Obertor besichtigen und den Turm besteigen.

Während der einstündigen Führung im Obertor erfahren Sie mehr über die ehemaligen Stadttore sowie die Geschichte und Nutzung des Obertors. Besonders interessant sind sicherlich die ehemaligen Gefängniszellen. Zudem erhalten Sie in 38 Meter Höhe einen herrlichen Blick über die Stadt, nachdem Sie die zahlreichen Stufen bis hinauf in den Wachturm gemeistert haben.

Ein kurzer Fussmarsch führt Sie zu noch sichtbaren Resten der einstigen Stadtmauer und Sie haben außerdem die Möglichkeit das Alte Haus zu besichtigen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Treffpunkt: Obertor
Kosten: 4,00 € pro Person

Ort: Obertor, Martin-Schneller-Str. / Friedhofstr., 88630 Pfullendorf

Wandel-Orgelkonzert

Von Maria Schray nach St. Jakobus
Kately Erson (Stuttgart), Orgel
 
Eintritt frei, Spenden erbeten

Ort: Wallfahrtskirche Maria Schray, Mengenerstr. 47, 88630 Pfullendorf