Veranstaltungen Pfullendorf

Herzlich Willkommen in Pfullendorf!

Die ehemalige Reichsstadt Pfullendorf begeistert mit ihrer historischen Altstadt und den liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, die der Stadt bis heute ein mittelalterliches Flair verleihen. Das „Obertor“, die wohl schönste Doppeltoranlage im Bodenseegebiet, das Rathaus mit seinem historischen Sitzungssaal und einem einzigartigen Glasbilderzyklus aus der Frührenaissance, das Alte Haus von 1317 und die Stadtpfarrkirche St. Jakobus sind interessante Sehenswürdigkeiten, die man am besten auf einem Rundgang durch die Stadt entdeckt. Nach der Erkundung der Stadt auf eigene Faust, per Smartphone, im Rahmen einer klassischen Stadtführung oder auf den Spuren der Räuber und des Rotwelsch, lässt sich die Atmosphäre der Altstadt am besten in einem der Straßencafés genießen. Im historischen Stadtkern befindet sich neben dem Heimatmuseum und dem Museum der Stadtgeschichte auch die städtische Galerie „Alter Löwen“, die sich durch die Ausstellung namhafter Künstler weit über Pfullendorf hinaus einen Namen gemacht hat.
Pfullendorf bietet ganzjährig ein breites und unterhaltsames Veranstaltungs- und Kulturprogramm, welches sich auf unterschiedliche – teilweise auch außergewöhnliche - Veranstaltungsorte - verteilt. Ein beliebter Veranstaltungsort während der Sommer- und Herbstmonate ist der Seepark Linzgau vor den Toren der Stadt, welcher gleichzeitig abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten bietet.

Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie eines der zahlreichen Konzerte, Kleinkunstangebote, Ausstellungen, Lesungen und Vorträge und auch schon zur Tradition gewordene Veranstaltungsreihen und Feste!

Kontakt:
Ferienregion Nördlicher Bodensee / Tourist-Information Pfullendorf
Kirchplatz 1 (Am Marktplatz)
88630 Pfullendorf
Tel.: 07552-251131
Email: info@noerdlicher-bodensee.de
www.pfullendorf.de
www.noerdlicher-bodensee.de


Demnächst in Pfullendorf

Räuberbahn - Bahnerlebnis ab/bis Pfullendorf

Bildrecht: Leander Matzek

Die viele Jahre stillgelegte Bahnstrecke wurde vor ein paar Jahren für die Sonderzugfahrten zwischen Aulendorf und Pfullendorf reaktiviert.

Die Räuberbahn fährt von 14. Juni bis 01. November auf der Strecke Aulendorf - Altshausen - Hoßkirch Königseggsee - Ostrach - Burgweiler - Pfullendorf.Die Ausflugszüge starten auf der Räuberbahn immer sonn- und feiertags. Ab dem 27.06.2020 fährt sie zusätzlich auch an Samstagen. Entdecken - Wandern - GenießenNur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt ist die historische Fachwerkstadt Pfullendorf. Genießen Sie hier einen Bummel durch die Altstadt und lassen sich von der örtlichen Gastronomie verwöhnen. Am westlichen Stadtrand bietet der Seepark Linzgau vielerlei Attraktionen wie beispielsweise das Strandbad, die Seepark-Golfanlagen oder den Wasserskipark u.v.m.Kostenloser Fahrradtransport! Gruppen ab 10 Personen können sich unter info@bodo.de anmelden.Als Übernachtungsgast in der Ferienregion Nördlicher Bodensee fahren Sie mit der Räuberbahn-Gästefahrkarte kostenlos mit!Sprechen Sie Ihren Gastgeber darauf an und holen Sie sich gleich Ihre persönliche Fahrkarte.

Fahrplan 2020:Aulendorf >> Pfullendorf:Aulendorf ab 09:25 // 13:25 // 16:25Altshausen ab 09:35 // 13:35 // 16:35Hoßkirch Königseggsee ab 09:48 // 13:48 // 16:48Ostrach ab 10:02 // 14:02 // 17:02Burgweiler ab 10:12 // 14:12 // 17:12Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) an 10:27 // 14:27 // 17:27Pfullendorf >> Aulendorf:Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) ab 10:32 // 14:32 // 17:32Burgweiler ab 10:46 // 14:46 // 17:46Ostrach ab 10:56 // 14:56 // 17:56Hoßkirch Königseggsee ab 11:08 // 15:08 // 18:08Altshausen ab 11:25 // 15:25 // 18:25Aulendorf an 11:34 // 15:34 // 18:34Es besteht eine umsteigefreie IRE-/RB-Verbindung Ulm - Aulendorf - Pfullendorf .
Bis einschließlich 12. Juli 2020: Sonntags um 8:29 Uhr ab Ulm Ab 26. Juni 2020: Samstags und sonntags um 8:42 Uhr ab Ulm

Sonderzugfahrten 3x täglich auf der Strecke Aulendorf, Altshausen, Hoßkirch, Ostrach, Burgweiler, Pfullendorf.
Weitere Infos unter: www.räuberbahn.de

Tickets sind direkt im Zug zu lösen.

http://www.raeuberbahn.de

Bodo Verkehrsverbund

Ort: Pfullendorf - Bahnsteig am Stadtgarten - Am Stadtgarten, 88630 Pfullendorf

Wochenmarkt

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Copyright Ferienregion Nördlicher Bodensee

Inmitten der historischen Altstadt, auf dem Marktplatz, findet jeden Dienstag von 8.00 bis 12.00 Uhr der Wochenmarkt statt.

Mit verschiedenen Ständen:
Sennhof aus Schwäblishausen: Umfangreiche Auswahl an Käse, unterschiedliche Salamis aus reinem Rind oder auch mal aus Wildfleisch.
Metzgerei Walk aus Sauldorf: Fleisch- und Wurstwaren, Käse
Bäckerei Zembrod aus Fleischwangen: Backwaren, vom traditionellen Holzofenbrot bis zu süßen kleinen „Charlotten“
Apfelmann Werner Maier: Nur Produkte, die er selbst anbaut. Hauptsächlich Äpfel (auch alte Sorten wie zum Beispiel „Rubinette“). Saisonbedingt auch anderes Obst.
Rimpertsweiler Hof aus Salem: biologisches Obst, Gemüse, Milch- und Fleischerzeugnisse, zum Teil auch eigene Erzeugnisse nach Demeter Richtlinien
Familienunternehmen Hinz aus Aach-Linz: breites Angebot an Gewürzen, Kräutern, Gewürzmischungen und Tees

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

Familienführung – Auf der Spur der Räuber durch Pfullendorf

Copyright Ferienregion Nördlicher Bodensee

Familienführung für Kinder und ihre Eltern mit dem Räuberbeauftragten Max Elsässer

Für Kinder und ihre Eltern geht es mit dem Räuberbeauftragten auf einen etwa 75-minütigen Räuberlehrgang. Gewappnet mit einem kleinen Frageheft starten Groß und Klein am Obertor. Neben dunklen Gefängniszellen im ehemaligen Stadttor gibt es noch Vieles mehr zu entdecken. Am Ende darf jeder kleine Räuberexperte sein persönliches Räuberzertifikat zur Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Vor Max Elsässer muss sich übrigens niemand fürchten. Schließlich ist er ja lediglich ein Nachfahre der berühmt-berüchtigten Gauner aus früheren Zeiten und kein echter Räuber.

Die Familienführung dauert ca. 75 Minuten. Treffpunkt ist am Obertor.

Die Führung ist geeignet für Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren.

Die Mitnahme von Kinderwägen ist nicht ideal, da man eine Treppe hochgehen muss. Zur Not kann ein Kinderwagen aber mit der Hilfe einer weiteren Person hochgetragen werden.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung unter Tel. 07552/2511-31 (Tourist-Info) gebeten.

Kinder bis 6 Jahre: kostenfrei. Kinder bis 10 Jahre: 3,- €, Erwachsene: 5,- €

Ort: Treffpunkt am Obertor, Friedhofstraße 2, 88630 Pfullendorf

Stangenbohnenpartei

Die Stangenbohnen Partei sind Serena Engel mit Cello und Gesang und Jared Rust an der Gitarre, der Ukulele, der ‘Squareneck’ Resonator Gitarre, Gesang und einem vielfältigen Sortiment von Fußpercussion. Serena stammt aus Australien, die Wurzeln von Jared liegen in den USA. Gefunden hat sich dieses Duo in Taiwan. Mittlerweile leben die beiden ganz glücklich in Allgäu und betreiben dort eine kleine Landwirtschaft die seit Januar 2017 in Betrieb ist. Die Ernte (hauptsächlich frisches Gemüse) wird verschenkt an jeden der auf dem Hof vorbeikommt. Die Stangenbohnen Partei vertritt das Konzept von Bedingungsloser Grundnahrung und bringt es auf diese Weise auf dem Boden.

Die Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt.

Es sind 80 Personen zugelassen, eine Anmeldung ist vorgeschrieben.
Diese muss beim Café Moccafloor erfolgen:
Tel.: 07552- 408893
Mail: cafemoccafloor@gmx.de

Die Anmeldung muss mit Namen und Telefonnummer erfolgen, am Einlass werden die Besucher empfangen und die Plätze werden zugeteilt. Es gibt einen getrennten Eingang und einen getrennten Ausgang.

Ort: La Maison du Lac, Im Seepark Linzgau, 88630 Pfullendorf

Räuberbahn - Bahnerlebnis ab/bis Pfullendorf

Bildrecht: Leander Matzek

Die viele Jahre stillgelegte Bahnstrecke wurde vor ein paar Jahren für die Sonderzugfahrten zwischen Aulendorf und Pfullendorf reaktiviert.

Die Räuberbahn fährt von 14. Juni bis 01. November auf der Strecke Aulendorf - Altshausen - Hoßkirch Königseggsee - Ostrach - Burgweiler - Pfullendorf.Die Ausflugszüge starten auf der Räuberbahn immer sonn- und feiertags. Ab dem 27.06.2020 fährt sie zusätzlich auch an Samstagen. Entdecken - Wandern - GenießenNur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt ist die historische Fachwerkstadt Pfullendorf. Genießen Sie hier einen Bummel durch die Altstadt und lassen sich von der örtlichen Gastronomie verwöhnen. Am westlichen Stadtrand bietet der Seepark Linzgau vielerlei Attraktionen wie beispielsweise das Strandbad, die Seepark-Golfanlagen oder den Wasserskipark u.v.m.Kostenloser Fahrradtransport! Gruppen ab 10 Personen können sich unter info@bodo.de anmelden.Als Übernachtungsgast in der Ferienregion Nördlicher Bodensee fahren Sie mit der Räuberbahn-Gästefahrkarte kostenlos mit!Sprechen Sie Ihren Gastgeber darauf an und holen Sie sich gleich Ihre persönliche Fahrkarte.

Fahrplan 2020:Aulendorf >> Pfullendorf:Aulendorf ab 09:25 // 13:25 // 16:25Altshausen ab 09:35 // 13:35 // 16:35Hoßkirch Königseggsee ab 09:48 // 13:48 // 16:48Ostrach ab 10:02 // 14:02 // 17:02Burgweiler ab 10:12 // 14:12 // 17:12Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) an 10:27 // 14:27 // 17:27Pfullendorf >> Aulendorf:Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) ab 10:32 // 14:32 // 17:32Burgweiler ab 10:46 // 14:46 // 17:46Ostrach ab 10:56 // 14:56 // 17:56Hoßkirch Königseggsee ab 11:08 // 15:08 // 18:08Altshausen ab 11:25 // 15:25 // 18:25Aulendorf an 11:34 // 15:34 // 18:34Es besteht eine umsteigefreie IRE-/RB-Verbindung Ulm - Aulendorf - Pfullendorf .
Bis einschließlich 12. Juli 2020: Sonntags um 8:29 Uhr ab Ulm Ab 26. Juni 2020: Samstags und sonntags um 8:42 Uhr ab Ulm

Sonderzugfahrten 3x täglich auf der Strecke Aulendorf, Altshausen, Hoßkirch, Ostrach, Burgweiler, Pfullendorf.
Weitere Infos unter: www.räuberbahn.de

Tickets sind direkt im Zug zu lösen.

http://www.raeuberbahn.de

Bodo Verkehrsverbund

Ort: Pfullendorf - Bahnsteig am Stadtgarten - Am Stadtgarten, 88630 Pfullendorf

Räuberbahn - Bahnerlebnis ab/bis Pfullendorf

Bildrecht: Leander Matzek

Die viele Jahre stillgelegte Bahnstrecke wurde vor ein paar Jahren für die Sonderzugfahrten zwischen Aulendorf und Pfullendorf reaktiviert.

Die Räuberbahn fährt von 14. Juni bis 01. November auf der Strecke Aulendorf - Altshausen - Hoßkirch Königseggsee - Ostrach - Burgweiler - Pfullendorf.Die Ausflugszüge starten auf der Räuberbahn immer sonn- und feiertags. Ab dem 27.06.2020 fährt sie zusätzlich auch an Samstagen. Entdecken - Wandern - GenießenNur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt ist die historische Fachwerkstadt Pfullendorf. Genießen Sie hier einen Bummel durch die Altstadt und lassen sich von der örtlichen Gastronomie verwöhnen. Am westlichen Stadtrand bietet der Seepark Linzgau vielerlei Attraktionen wie beispielsweise das Strandbad, die Seepark-Golfanlagen oder den Wasserskipark u.v.m.Kostenloser Fahrradtransport! Gruppen ab 10 Personen können sich unter info@bodo.de anmelden.Als Übernachtungsgast in der Ferienregion Nördlicher Bodensee fahren Sie mit der Räuberbahn-Gästefahrkarte kostenlos mit!Sprechen Sie Ihren Gastgeber darauf an und holen Sie sich gleich Ihre persönliche Fahrkarte.

Fahrplan 2020:Aulendorf >> Pfullendorf:Aulendorf ab 09:25 // 13:25 // 16:25Altshausen ab 09:35 // 13:35 // 16:35Hoßkirch Königseggsee ab 09:48 // 13:48 // 16:48Ostrach ab 10:02 // 14:02 // 17:02Burgweiler ab 10:12 // 14:12 // 17:12Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) an 10:27 // 14:27 // 17:27Pfullendorf >> Aulendorf:Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) ab 10:32 // 14:32 // 17:32Burgweiler ab 10:46 // 14:46 // 17:46Ostrach ab 10:56 // 14:56 // 17:56Hoßkirch Königseggsee ab 11:08 // 15:08 // 18:08Altshausen ab 11:25 // 15:25 // 18:25Aulendorf an 11:34 // 15:34 // 18:34Es besteht eine umsteigefreie IRE-/RB-Verbindung Ulm - Aulendorf - Pfullendorf .
Bis einschließlich 12. Juli 2020: Sonntags um 8:29 Uhr ab Ulm Ab 26. Juni 2020: Samstags und sonntags um 8:42 Uhr ab Ulm

Sonderzugfahrten 3x täglich auf der Strecke Aulendorf, Altshausen, Hoßkirch, Ostrach, Burgweiler, Pfullendorf.
Weitere Infos unter: www.räuberbahn.de

Tickets sind direkt im Zug zu lösen.

http://www.raeuberbahn.de

Bodo Verkehrsverbund

Ort: Pfullendorf - Bahnsteig am Stadtgarten - Am Stadtgarten, 88630 Pfullendorf

Wochenmarkt

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Copyright Ferienregion Nördlicher Bodensee

Inmitten der historischen Altstadt, auf dem Marktplatz, findet jeden Dienstag von 8.00 bis 12.00 Uhr der Wochenmarkt statt.

Mit verschiedenen Ständen:
Sennhof aus Schwäblishausen: Umfangreiche Auswahl an Käse, unterschiedliche Salamis aus reinem Rind oder auch mal aus Wildfleisch.
Metzgerei Walk aus Sauldorf: Fleisch- und Wurstwaren, Käse
Bäckerei Zembrod aus Fleischwangen: Backwaren, vom traditionellen Holzofenbrot bis zu süßen kleinen „Charlotten“
Apfelmann Werner Maier: Nur Produkte, die er selbst anbaut. Hauptsächlich Äpfel (auch alte Sorten wie zum Beispiel „Rubinette“). Saisonbedingt auch anderes Obst.
Rimpertsweiler Hof aus Salem: biologisches Obst, Gemüse, Milch- und Fleischerzeugnisse, zum Teil auch eigene Erzeugnisse nach Demeter Richtlinien
Familienunternehmen Hinz aus Aach-Linz: breites Angebot an Gewürzen, Kräutern, Gewürzmischungen und Tees

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

Historische Stadtführung: Auf Staufers Spuren

Lernen Sie bei dieser historischen Stadtführung unter anderem das Wahrzeichen Pfullendorfs kennen: Das Obertor (ohne Aufstieg) mit der wohl schönsten Doppeltoranlage im Bodenseegebiet. Die Führung schließt ebenfalls den historischen Marktplatz, das Rathaus, das Alte Haus von 1317 und die vielen schönen Fachwerkhäuser ein.

Termine:
Mittwoch, 26. August 2020: 17.00 Uhr
Sonntag, 04. Oktober 2020: 10.45 Uhr

Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden

Treffpunkt: Marktplatz/vor der Tourist-Information

Eine Anmeldung bei der Tourist-Information unter Tel.: 07552-251131 oder per E-Mail: tourist-information@stadt-pfullendorf.de ist aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl unbedingt erforderlich!
Coronabedingt ist eine namentliche Registrierung und ein Ticketkauf vorab in der Tourist-Information erforderlich.

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

Dan Allmayer singt Jonny Cash

Singer/Songwriter DAN ALLMAYER (vocal/guitar) spielt die Songs der Country
Legende JOHNNY CASH und informiert mit Anekdoten zu Leben und Werk des
Musikers. Warum trug Cash immer schwarz? Wo schrieb er den „Folsom Prison Blues“ –
und welchen Einfluß hatte seine Frau June Carter z.B. bei seinem großen Hit „Ring of Fire“?

Die Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt.

Es sind 80 Personen zugelassen, eine Anmeldung ist vorgeschrieben.
Diese muss beim Café Moccafloor erfolgen:
Tel.: 07552- 408893
Mail: cafemoccafloor@gmx.de

Die Anmeldung muss mit Namen und Telefonnummer erfolgen, am Einlass werden die Besucher empfangen und die Plätze werden zugeteilt. Es gibt einen getrennten Eingang und einen getrennten Ausgang.

Ort: La Maison du Lac, Im Seepark Linzgau, 88630 Pfullendorf

Räuberbahn - Bahnerlebnis ab/bis Pfullendorf

Bildrecht: Leander Matzek

Die viele Jahre stillgelegte Bahnstrecke wurde vor ein paar Jahren für die Sonderzugfahrten zwischen Aulendorf und Pfullendorf reaktiviert.

Die Räuberbahn fährt von 14. Juni bis 01. November auf der Strecke Aulendorf - Altshausen - Hoßkirch Königseggsee - Ostrach - Burgweiler - Pfullendorf.Die Ausflugszüge starten auf der Räuberbahn immer sonn- und feiertags. Ab dem 27.06.2020 fährt sie zusätzlich auch an Samstagen. Entdecken - Wandern - GenießenNur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt ist die historische Fachwerkstadt Pfullendorf. Genießen Sie hier einen Bummel durch die Altstadt und lassen sich von der örtlichen Gastronomie verwöhnen. Am westlichen Stadtrand bietet der Seepark Linzgau vielerlei Attraktionen wie beispielsweise das Strandbad, die Seepark-Golfanlagen oder den Wasserskipark u.v.m.Kostenloser Fahrradtransport! Gruppen ab 10 Personen können sich unter info@bodo.de anmelden.Als Übernachtungsgast in der Ferienregion Nördlicher Bodensee fahren Sie mit der Räuberbahn-Gästefahrkarte kostenlos mit!Sprechen Sie Ihren Gastgeber darauf an und holen Sie sich gleich Ihre persönliche Fahrkarte.

Fahrplan 2020:Aulendorf >> Pfullendorf:Aulendorf ab 09:25 // 13:25 // 16:25Altshausen ab 09:35 // 13:35 // 16:35Hoßkirch Königseggsee ab 09:48 // 13:48 // 16:48Ostrach ab 10:02 // 14:02 // 17:02Burgweiler ab 10:12 // 14:12 // 17:12Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) an 10:27 // 14:27 // 17:27Pfullendorf >> Aulendorf:Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) ab 10:32 // 14:32 // 17:32Burgweiler ab 10:46 // 14:46 // 17:46Ostrach ab 10:56 // 14:56 // 17:56Hoßkirch Königseggsee ab 11:08 // 15:08 // 18:08Altshausen ab 11:25 // 15:25 // 18:25Aulendorf an 11:34 // 15:34 // 18:34Es besteht eine umsteigefreie IRE-/RB-Verbindung Ulm - Aulendorf - Pfullendorf .
Bis einschließlich 12. Juli 2020: Sonntags um 8:29 Uhr ab Ulm Ab 26. Juni 2020: Samstags und sonntags um 8:42 Uhr ab Ulm

Sonderzugfahrten 3x täglich auf der Strecke Aulendorf, Altshausen, Hoßkirch, Ostrach, Burgweiler, Pfullendorf.
Weitere Infos unter: www.räuberbahn.de

Tickets sind direkt im Zug zu lösen.

http://www.raeuberbahn.de

Bodo Verkehrsverbund

Ort: Pfullendorf - Bahnsteig am Stadtgarten - Am Stadtgarten, 88630 Pfullendorf

Räuberbahn - Bahnerlebnis ab/bis Pfullendorf

Bildrecht: Leander Matzek

Die viele Jahre stillgelegte Bahnstrecke wurde vor ein paar Jahren für die Sonderzugfahrten zwischen Aulendorf und Pfullendorf reaktiviert.

Die Räuberbahn fährt von 14. Juni bis 01. November auf der Strecke Aulendorf - Altshausen - Hoßkirch Königseggsee - Ostrach - Burgweiler - Pfullendorf.Die Ausflugszüge starten auf der Räuberbahn immer sonn- und feiertags. Ab dem 27.06.2020 fährt sie zusätzlich auch an Samstagen. Entdecken - Wandern - GenießenNur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt ist die historische Fachwerkstadt Pfullendorf. Genießen Sie hier einen Bummel durch die Altstadt und lassen sich von der örtlichen Gastronomie verwöhnen. Am westlichen Stadtrand bietet der Seepark Linzgau vielerlei Attraktionen wie beispielsweise das Strandbad, die Seepark-Golfanlagen oder den Wasserskipark u.v.m.Kostenloser Fahrradtransport! Gruppen ab 10 Personen können sich unter info@bodo.de anmelden.Als Übernachtungsgast in der Ferienregion Nördlicher Bodensee fahren Sie mit der Räuberbahn-Gästefahrkarte kostenlos mit!Sprechen Sie Ihren Gastgeber darauf an und holen Sie sich gleich Ihre persönliche Fahrkarte.

Fahrplan 2020:Aulendorf >> Pfullendorf:Aulendorf ab 09:25 // 13:25 // 16:25Altshausen ab 09:35 // 13:35 // 16:35Hoßkirch Königseggsee ab 09:48 // 13:48 // 16:48Ostrach ab 10:02 // 14:02 // 17:02Burgweiler ab 10:12 // 14:12 // 17:12Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) an 10:27 // 14:27 // 17:27Pfullendorf >> Aulendorf:Pfullendorf (Bahnsteig Stadtgarten) ab 10:32 // 14:32 // 17:32Burgweiler ab 10:46 // 14:46 // 17:46Ostrach ab 10:56 // 14:56 // 17:56Hoßkirch Königseggsee ab 11:08 // 15:08 // 18:08Altshausen ab 11:25 // 15:25 // 18:25Aulendorf an 11:34 // 15:34 // 18:34Es besteht eine umsteigefreie IRE-/RB-Verbindung Ulm - Aulendorf - Pfullendorf .
Bis einschließlich 12. Juli 2020: Sonntags um 8:29 Uhr ab Ulm Ab 26. Juni 2020: Samstags und sonntags um 8:42 Uhr ab Ulm

Sonderzugfahrten 3x täglich auf der Strecke Aulendorf, Altshausen, Hoßkirch, Ostrach, Burgweiler, Pfullendorf.
Weitere Infos unter: www.räuberbahn.de

Tickets sind direkt im Zug zu lösen.

http://www.raeuberbahn.de

Bodo Verkehrsverbund

Ort: Pfullendorf - Bahnsteig am Stadtgarten - Am Stadtgarten, 88630 Pfullendorf

Wochenmarkt

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Copyright Ferienregion Nördlicher Bodensee

Inmitten der historischen Altstadt, auf dem Marktplatz, findet jeden Dienstag von 8.00 bis 12.00 Uhr der Wochenmarkt statt.

Mit verschiedenen Ständen:
Sennhof aus Schwäblishausen: Umfangreiche Auswahl an Käse, unterschiedliche Salamis aus reinem Rind oder auch mal aus Wildfleisch.
Metzgerei Walk aus Sauldorf: Fleisch- und Wurstwaren, Käse
Bäckerei Zembrod aus Fleischwangen: Backwaren, vom traditionellen Holzofenbrot bis zu süßen kleinen „Charlotten“
Apfelmann Werner Maier: Nur Produkte, die er selbst anbaut. Hauptsächlich Äpfel (auch alte Sorten wie zum Beispiel „Rubinette“). Saisonbedingt auch anderes Obst.
Rimpertsweiler Hof aus Salem: biologisches Obst, Gemüse, Milch- und Fleischerzeugnisse, zum Teil auch eigene Erzeugnisse nach Demeter Richtlinien
Familienunternehmen Hinz aus Aach-Linz: breites Angebot an Gewürzen, Kräutern, Gewürzmischungen und Tees

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

Stereolites

Nach gefühlten 22 Jahren und 333 gemeinsam gespielten Konzerten als Berliner
Pop-Folk-Duo Stereolites versprühen Anna Kalberer und Jojo Büld bei Ihren Auftritten ein virtuoses Live-Feuerwerk & Entertainment Ihre Lieder sind eindringlich, romantisch, zärtlich, rockig und funkig. Viel (Paar)Humor & Satzgesang, so tight wie bei den Everly Brothers, treffen auf eine Vielzahl an gekonnt gespielten Instrumenten: Wurlitzer Piano, Violine, Moog,Gitarre um nur einige zu nennen. Im kommenden Winter erscheint das neue Album der Stereolites.

Die Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt.

Es sind 80 Personen zugelassen, eine Anmeldung ist vorgeschrieben.
Diese muss beim Café Moccafloor erfolgen:
Tel.: 07552- 408893
Mail: cafemoccafloor@gmx.de

Die Anmeldung muss mit Namen und Telefonnummer erfolgen, am Einlass werden die Besucher empfangen und die Plätze werden zugeteilt. Es gibt einen getrennten Eingang und einen getrennten Ausgang.

Ort: La Maison du Lac, Im Seepark Linzgau, 88630 Pfullendorf

Familiensamstag & Naturerlebnistag in der Furtmühle

Ein Tag in Haus, Hof und Gelände, mit Groß und Klein, Tieren und Natur.
 
Die Familiensamstage auf der Furtmühle sind ein offenes Angebot für Jedermann:
An diesem Tag bietet das Haus Furtmühle von 11 bis 13 Uhr einen Brunch an und macht die Gemeinschaftsräume im Heimbereich somit ausnahmsweise auch Gästen zugänglich. Die Pädagogischen Fachkräfte der Mühle stehen für Fragen und Gespräche zur Verfügung, während Kinder und Jugendliche selbständig das Gelände erkunden können.
Nachmittags hat von 15.00 bis 17.00 Uhr das Mühlencafè geöffnet.
Neu sind in diesem Jahr die Naturerlebnistage für Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren, die von 10:00 bis 17:00 Uhr parallel zu den Familiensamstagen stattfinden. Hierfür wird um eine verbindliche Anmeldung gebeten.

Ort: Furtmühle, Kleinstadelhofen 11, 88630 Pfullendorf Kleinstadelhofen 11

Wochenmarkt

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Copyright Ferienregion Nördlicher Bodensee

Inmitten der historischen Altstadt, auf dem Marktplatz, findet jeden Dienstag von 8.00 bis 12.00 Uhr der Wochenmarkt statt.

Mit verschiedenen Ständen:
Sennhof aus Schwäblishausen: Umfangreiche Auswahl an Käse, unterschiedliche Salamis aus reinem Rind oder auch mal aus Wildfleisch.
Metzgerei Walk aus Sauldorf: Fleisch- und Wurstwaren, Käse
Bäckerei Zembrod aus Fleischwangen: Backwaren, vom traditionellen Holzofenbrot bis zu süßen kleinen „Charlotten“
Apfelmann Werner Maier: Nur Produkte, die er selbst anbaut. Hauptsächlich Äpfel (auch alte Sorten wie zum Beispiel „Rubinette“). Saisonbedingt auch anderes Obst.
Rimpertsweiler Hof aus Salem: biologisches Obst, Gemüse, Milch- und Fleischerzeugnisse, zum Teil auch eigene Erzeugnisse nach Demeter Richtlinien
Familienunternehmen Hinz aus Aach-Linz: breites Angebot an Gewürzen, Kräutern, Gewürzmischungen und Tees

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

Familienführung – Auf der Spur der Räuber durch Pfullendorf

Familienführung für Kinder und ihre Eltern mit dem Räuberbeauftragten Max Elsässer
 
Für Kinder und ihre Eltern geht es mit dem Räuberbeauftragten auf einen etwa 75-minütigen Räuberlehrgang. Gewappnet mit einem kleinen Frageheft starten Groß und Klein am Obertor. Neben dunklen Gefängniszellen im ehemaligen Stadttor gibt es noch Vieles mehr zu entdecken. Am Ende darf jeder kleine Räuberexperte sein persönliches Räuberzertifikat zur Erinnerung mit nach Hause nehmen.
 
Vor Max Elsässer muss sich übrigens niemand fürchten. Schließlich ist er ja lediglich ein Nachfahre der berühmt-berüchtigten Gauner aus früheren Zeiten und kein echter Räuber.
 
Die Familienführung dauert ca. 75 Minuten. Treffpunkt ist am Obertor.
Kinder bis 6 Jahre: kostenfrei
Kinder bis 10 Jahre: 3,- €
Erwachsene: 5,- €
 
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung unter Tel. 07552/2511-31 (Tourist-Info) gebeten.
 
Die Führung ist geeignet für Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren.

Die Mitnahme von Kinderwägen ist nicht ideal, da man eine Treppe hochgehen muss. Zur Not kann ein Kinderwagen aber mit der Hilfe einer weiteren Person hochgetragen werden.

 

Ort: Obertor, Martin-Schneller-Str. / Friedhofstr., 88630 Pfullendorf

4. Pfullendorfer Stadtpicknick

Wieder verwandelt sich der Stadtgarten in eine bunte Picknickwiese. Ab 16 Uhr sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zum Pfullendorfer Stadtpicknick eingeladen.

Ganz der Tradition des Picknicks folgend, bringt jeder seine Speisen und Getränke selbst mit. Das Grillen ist im Stadtgarten zwar untersagt, aber ansonsten kann der Picknickkorb ganz nach dem persönlichen Geschmack befüllt und mitgebracht werden.
Dabei darf eine gemütliche Picknickdecke nicht fehlen. Natürlich werden auch einige Tische und Bänke aufgestellt, da sich das Picknick an Besucher jeden Alters richtet.
 
Zu dieser besonderen Veranstaltung laden die Stadt Pfullendorf, die evangelische Kirchengemeinde und die römisch-katholische Kirchengemeinde ein. Gerade das gemütliche Zusammensein und die Gespräche von einer Picknickdecke zur Anderen stehen im Vordergrund der Veranstaltung und sind die Besonderheit.

Schauen Sie vorbei und genießen Sie die wundervolle Atmosphäre des Stadtgartens im Herzen unserer Stadt.

Bei regnerischem Wetter muss das Picknick leider ausfallen!

Ort: Stadtgarten Pfullendorf

Fachwerkführung durch Pfullendorf

Copyright Ferienregion Nördlicher Bodensee

Pfullendorf ist mit seinen wunderschön restaurierten Fachwerkhäusern und seinem mittelalterlichen Flair nicht umsonst seit Jahren Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstraße.

Lernen Sie während der Führung den für Süddeutschland typischen alemannischen Baustil kennen und erfahren mehr über den Unterschied zwischen konstruktivem Fachwerk und Sichtfachwerk, welche Bedeutung hinter den fantasievollen Schmuckformen an den Häusern steckt und machen sich auf eine Begegnung mit dem „Wilden Mann“ gefasst.

Bei dieser Führung durch das historische Pfullendorf lernen Sie neben dem historischen Rathaussaal mit seinem einzigartigen Glasbilderzyklus auch das Bindhaus (heute Heimat- und Handwerkermuseum, früher Küferei des Spitals) und das Alte Haus von 1317 (heute Museum zur Stadtgeschichte) kennen. Selbstverständlich schließt die Führung ebenfalls zahlreiche Fachwerkhäuser sowie die Geschichte der Stadt mit ein.

Treffpunkt ist um 10:45 Uhr am Marktplatz.

Eine Anmeldung bei der Tourist-Information unter 07552-251131 oder per E-Mail ist aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl unbedingt erforderlich!
Coronabedingt ist eine namentliche Registrierung und ein Ticketkauf vorab in der Tourist-Information erforderlich.

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

Tag des Denkmals - Obertorführung

Natürlich können Interessierte auch in diesem Jahr das Obertor besichtigen und den Turm besteigen.

Während der einstündigen Führung im Obertor erfahren Sie mehr über die ehemaligen Stadttore sowie die Geschichte und Nutzung des Obertors. Besonders interessant sind sicherlich die ehemaligen Gefängniszellen. Zudem erhalten Sie in 38 Meter Höhe einen herrlichen Blick über die Stadt, nachdem Sie die zahlreichen Stufen bis hinauf in den Wachturm gemeistert haben.

Ein kurzer Fussmarsch führt Sie zu noch sichtbaren Resten der einstigen Stadtmauer und Sie haben außerdem die Möglichkeit das Alte Haus zu besichtigen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Treffpunkt: Obertor
Kosten: 4,00 € pro Person

Ort: Obertor, Martin-Schneller-Str. / Friedhofstr., 88630 Pfullendorf

Wochenmarkt

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Copyright Ferienregion Nördlicher Bodensee

Inmitten der historischen Altstadt, auf dem Marktplatz, findet jeden Dienstag von 8.00 bis 12.00 Uhr der Wochenmarkt statt.

Mit verschiedenen Ständen:
Sennhof aus Schwäblishausen: Umfangreiche Auswahl an Käse, unterschiedliche Salamis aus reinem Rind oder auch mal aus Wildfleisch.
Metzgerei Walk aus Sauldorf: Fleisch- und Wurstwaren, Käse
Bäckerei Zembrod aus Fleischwangen: Backwaren, vom traditionellen Holzofenbrot bis zu süßen kleinen „Charlotten“
Apfelmann Werner Maier: Nur Produkte, die er selbst anbaut. Hauptsächlich Äpfel (auch alte Sorten wie zum Beispiel „Rubinette“). Saisonbedingt auch anderes Obst.
Rimpertsweiler Hof aus Salem: biologisches Obst, Gemüse, Milch- und Fleischerzeugnisse, zum Teil auch eigene Erzeugnisse nach Demeter Richtlinien
Familienunternehmen Hinz aus Aach-Linz: breites Angebot an Gewürzen, Kräutern, Gewürzmischungen und Tees

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf