Herzlich Willkommen in Wald

Die Gemeinde Wald liegt zwischen den Städten Meßkirch und Pfullendorf. Die der Schwäbischen Alb vorgelagerte Hochebene (620m – 700m) und die Endmoränen der Würm- und Rißeiszeit mit ihren Kies- und Sandvorkommen prägen die Landschaft. Die Gemeinde Wald verdankt ihr heutiges Gesicht den Verwaltungsreformen zu Beginn der 70er Jahre. Aus ehemals 10 selbständigen Gemeinden wurde die Flächengemeinde Wald mit rund 50 Wohnplätzen und einer Gesamtmarkungsfläche von 4.387 ha. Derzeit zählt Wald rund 2.680 Einwohner, die sich auf die Ortschaften Wald mit ca. 900 Einwohner, Walbertsweiler mit ca. 630 Einwohner, Sentenhart mit 350 Einwohner, Hippetsweiler mit 180 Einwohner, Ruhestetten mit ca. 170 Einwohner sowie Glashütte, Kappel, Reischach, Riedetsweiler und Rothenlachen mit rund 400 Einwohner verteilen.

Webseite


Demnächst in Wald

Freitag, 12.11.2021

Hans Söllner - Solo

Altersmilde? Keine Spur! Der letzte, dichtende und singende Anarcho der deutschen Musikszene denkt noch lange nicht ans Aufhören: Hans Söllner, bayerischer Liedermacher und Rebell, begeistert nach wie vor jedes Jahr tausende Konzertbesuche. "Hey Staat" ist 1989 eine seiner ersten Platten, und schon damals präsentiert sich der Gitarrist und Sänger als einer, der die Meinung gerade heraus sagt - so direkt, dass es diejenigen, die angesprochen sind, gelegentlich wie ein Faustschlag trifft. Kein anderer wettert so wortgewandt und voller Lust, natürlich in schönstem Bayerisch, gegen Staat, Polizei und Obrigkeit! Schöner, als es die Süddeutsche Zeitung getan hat, lässt er sich einfach nicht beschreiben: “Wir haben keinen Besseren als diesen kiffenden, fluchenden, Staat, Kirche und Religion und den gehobenen Geschmack beleidigenden und dann auch noch das Hochdeutsche weiträumig umfahrenden Rastafari. Habe die Ehre Herr Söllner.”